Der Edelstein Bergkristall

crystal-1249091_640
Der Bergkristall wird auch als Bergeis, Rheinkiesel-Quarz oder Alaska-Diamant bezeichnet. Er ist ein farbloser Edel- und Heilstein. Der Bergkristall stammt aus der Mineralgruppe Quarz, daher wird er oftmals als Tiefquarz oder α-Quarz bezeichnet. Im Mittelalter war er bezeichnend für Bergwerke und klare Kristalle. In Deutschland wird er verglichen mit Kies und Felsgestein. Bis zum 16. Jahrhundert wurde der Bergkristall als böses Erz tituliert, dabei hat er mehr als magische und heilende Wirkungen.

Die Geschichte des Bergkristalls

Das Mineral besteht aus einer chemischen Zusammensetzung von SiO2. Auf der Erdoberfläche ist es in einer stabilen Form anzutreffen. Es ist das zweithäufigste Mineral der Erdkruste. Es ist überhaupt das härteste Mineral mit einer Mohshärte von 7 bis 10. Große Formen haben sich im Laufe der Zeit entwickelt, deren Kristallflächen einen besonderen Glasglanz aufweisen. In der Industrie ist der Bergkristall ein wichtiger Bau- und Rohstoff, in der Naturmedizin ein wesentlicher Bestandteil der Heilung. Als Schmuckstein findet er höchste Anerkennung, jedoch sollte er genau als solcher von künstlich hergestellten Bergkristallen unterschieden werden. Der Bergkristall ist in vielen Schiefer und Gneisen zu finden. Er wird während einer Gesteinsmetamorphose abgebaut. Wegen seiner Witterungsbeständigkeit ist dieses Quarzmineral in unzähligen sedimentären Gesteinen wie Sandstein verbreitet. Seit Jahrhunderten hat Bergkristall in den Oberkirchener Sandsteinbrüchen ein wahres zu Hause. Gute Quarzkristalle sind ebenso in Höhlen, Klüften und Gängen vorzufinden.

Die magische Heilwirkung des Bergkristalls

In der alternativen Medizin wird der Bergkristall oftmals zur Heilung eingesetzt. Er ist ein Heilstein für das Scheitel-Chakra. Der Bergkristall wirkt schmerzlindernd, krampflösend und tonisierend. In der Magie wird dieses Mineral gegen Alpträume eingesetzt. Bei Infektionen, Augenleiden, Hautausschlag, Blutungen, Durchfall, Nierenleiden, Schwindelgefühlen, Schilddrüsenstörungen oder Verdauungsschwächen hat der Bergkristall oftmals gute Arbeit geleistet. Bei der Selbstreinigung spielt dieser Kristall eine wesentliche Rolle. Er wird den Sternzeichen Stier, Jungfrau und Steinbock zugeordnet. Der Bergkristall symbolisiert Charakterstärke und heilende Wirkung.