Von den Besonderheiten des Online Marketings für Casinos

Der Erfolg eines jeden Unternehmen ist von vielen Faktoren abhängig. Einer dieser bedeutenden Faktoren ist bei herkömmlichen Unternehmen ein guter Standort. Genauso verhält es sich mit Online Unternehmen. Um die Positionierung einer Website erfolgreich zu gestalten, gilt es, gekonnt Online Marketing zu betreiben.

Auf was es bei der Positionierung im Netz ankommt

Die Infrastruktur des Internets ist mit einem Straßennetz zu vergleichen: Es gibt viele Straßen – davon sind einige zentrale Hauptstraßen und viele andere abgelegene Straßen. Im Internet, wie in der Realität, gilt es auf die Hauptstraßen zu kommen und die richtige Zielgruppe anzusprechen. Es gilt verschiedene Techniken anzuwenden, um zu gewährleisten, dass die Internet-Suchmaschine die eigene Website unter allen Suchergebnissen an einer günstigen Position anzeigt. Dies gelingt vor allem durch die Verwendung wettbewerbsfähigen Keywords, die von der angestrebten Zielgruppe bei der Suche eingegeben werden. Ein weiteres Instrument zur Positionierung eines Online Casinos ist beispielsweise die Schaltung von Anzeigen oder die Investition in gesponserte Ergebnisse.

Neu- und Bestandskundenmanagement für Online Casinos

Es kann also über eine gute Suchmaschinen-Positionierung die Online Präsenz einer Casino Website erhöht werden. Dies erhöht stark die Chance, zu den bereits bestehenden Kunden noch Neukunden dazu zu gewinnen. Zu den Bestandskunden lässt sich generell sagen, dass Spieler im Netz nicht sehr treu den Casino-Websites gegenüber sind. Während beispielsweise viele Online Poker Spieler lange Zeiten auf ein und derselben Website spielen, neigen Online Casino Spieler dazu von Casino zu Casino zu springen, abhängig der ihnen gebotenen Boni.

Um dafür zu sorgen, dass Bestandskunden dem eigenen Online Casino treu bleiben, gilt es Angebote, Boni und die Möglichkeit zum kostenlosen Spielen anzubieten. Auch die Vermittlung des Gefühls einer Gemeinschaft erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass ein Spieler bei einem Online Casino bleibt. Den Benutzern kann hierfür beispielsweise ein Forum für die Interaktion mit anderen Spielern geboten werden.

Was es bei der Gestaltung einer Online Casino Website zu beachten gilt

Wie bei jedem anderen Spiel auch, sollte ein Online-Casino so einfach, intuitiv, bequem und angenehm wie möglich für den Spieler gestaltet sein. Die Einarbeitungszeit für den Nutzer sollte möglichst gering sein und umso weniger Klicks für eine Aktion nötig sind, umso besser. Ein weiterer wichtiger Punkt, ist das Design. Die Website darf nicht dürftig erscheinen und muss neben den (selbstverständlichen) technischen Aspekten optisch ansprechend sein. Es sollten möglichst viele Grafiken und glatte Animationen verwendet werden und auch der Sound soll an den eines Casinos erinnern. Das Aussehen der Tische, Farben, Karten, usw. sollte nicht nur ästhetisch sein, sondern vor allem von hoher Qualität zeugen. Dies gelingt vor allem durch detailgetreue Gestaltung. Ein weiterer wichtiger Punkt, ist es eine sichere Website zu bieten. Für den Spieler muss nicht nur die Gewährleistung seiner Rechte gesichert sein, sondern auch ein angemessener Kundenservice sollte geboten werden. Von Bedeutung sind vor allem die Verfügbarkeit und die Reaktionsfähigkeit. Die Website sollte möglichst gut vor Systemabstürzen geschützt sein, sodass dem Spieler eine sichere, vertrauenswürdige und ansprechende Spielseite geboten wird.

Kleinraumventilator

Mit Hilfe eines Kleinraumventilators lässt sich eine Belüftung auf eine einfache Art und Weise lösen. Gerade in Zimmern, wie Bad und WC , wo eine Belüftung besondere Bedeutung hat. Dies ist dann umso mehr wichtig, wenn es sich dabei um fensterlose Räume handelt . Hierbei werden von einem dort installierten Kleinraumventilator Gerüche und Feuchtigkeit sehr schnell abgeführt.

Je nach dem jeweiligen Einsatzort unterscheidet man Wand- und Deckenlüfter, Badlüfter und Fensterlüfter.

Wand- und Deckenlüfter

Wandlüfter lassen sich in der Wand und an Fenstern installieren. Hierfür werden dann vom Hersteller mit dem Lüfter kompatible Bausätze mitgeliefert, mit deren Hilfe man eine stabile Installation durchführen kann. Wenn man einen Deckenlüfter verwendet, sollte man darauf achten, dass dort ein Kugellagermotor eingebaut ist, weil dieser eine wesentlich höhere Lebenszeit von bis zu 30.000 Stunden erreichen kann. Beide Gerätausführungen gibt es in unterschiedlichen Größen und Durchmessern. Dies hängt von der Größe der Räume und der zu erwartenden Luftfeuchtigkeit ab. Wichtig hierbei ist es, den stündlichen Luftdurchfluss in Kubikmeter pro Stunde, den man dann zusammen mit weiteren Daten in der Beschreibung der technischen Daten findet, zu überprüfen, ob dieser passt.

Wenn Probleme mit Feuchtigkeit im Bad entstehen, hilft ein Badlüfter

Badlüfter sorgen dafür , dass ein regelmäßiger und angemessener Laufaustausch in einem Badezimmer stattfindet und auch durchgeführt wird. Hierbei erfolgt eine Anbringung des Badlüfters an dem Lüftungsschacht. Der Badlüfter wird elektrisch betrieben. Deshalb sollte ein Stromanschluss im Lüftungsschacht vorhanden oder vor der Montage des Badlüfters installiert werden. Die Luftfeuchtigkeit im Bad wird durch den Entlüfter abgesaugt und dieser leitet dann diese Luftfeuchtigkeit durch das Abzugsrohr ins Freie. Für die Montage im Bad stehen Geräte zur Verfügung, die entweder an der Decke oder an der Wand montiert werden können.

Die heutigen Badlüfter sind mit einem kugelgelagerten Motor, mit Bewegungssensor, mit automatischer Jalousie und einem Feuchtigkeitssensor ausgestattet. Auch gibt es Ausführungen mit einer Zugschnur.

Von der Optik her sind solche Badlüfter sehr dezent gestaltet, so dass man sie problemlos in jedes Bad integrieren kann. Je nach Geräuschempfindlichkeit ist zu empfehlen, dass man hier eine sehr leise Ausführung verwendet. Auch spielt die Größe des Raumes mit häufig sehr unterschiedlichem Luftdurchfluss bei der Entscheidung, welcher Badlüfter eingebaut wird, eine Rolle.

Mit Hilfe von Fensterlüftern kann man problemlos frische Raumluft erzeugen

In Feuchträumen, Kellern oder Feuchträumen ist ein regelmäßiger Luftaustausch sehr wichtig. Wenn man einen modernen Fensterventilator über einem Fenster anbringen lässt, sorgt dieser für eine einfache Umwälzung der im Raum vorhandenen Raumluft und unterstützt und trägt gleichzeitig dazu bei, das Raumklima zu verbessern. Die heutigen Fensterventilatoren, die in den letzten Jahren ständig weiter optimiert worden sind, gibt es heute mit sehr hohen Leistungswerten sowie leisen Motoren. Auch wird häufig für das Gehäuse und den Ventilator Kunststoff verwendet. Deshalb sind solche Geräte sehr strapazierfähig und sorgen für viele Jahre dafür, dass eine frische Raumluft entsteht und dies ohne großen Verschleiß oder Vergilbungen an den Geräten. Durch die ebenfalls bei einzelnen Geräten vorhandene Rolladen-Funktion wird verhindert, dass unangenehme Gerüche während des Durchlüftens wieder in den Raum zurück kommen. Je nach Größe des Raumes gibt es hier auch unterschiedliche Größen und Ausführungen, die dann an die örtlichen Gegebenheiten angepasst werden können.

Die gesunde Alternative zum herkömmlichen Rauchen

Wer seine Gesundheit liebt, treibt Sport, ernährt sich richtig, trinkt wenig Alkohol, nimmt keine Drogen und raucht vor allem nicht. Doch viele Raucher, die mit einem Zug an der Zigarette begonnen haben, kommen nicht mehr los von ihrer Sucht. Die obligatorische Zigarette zum Bier, zum Kaffee und nach dem Essen gehört einfach dazu. Gesund ist es nicht, aber es muss halt sein.

Immer mehr Raucher haben mittlerweile den Weg zur E-Zigarette gefunden. Nach einigen anfänglichen Diskussionen und Meinungsverschiedenheiten ist heute erwiesen, dass die E-Zigarette nicht schädlich ist. Sie enthält nur eine sehr geringe Dosis negativer Inhaltsstoffe. Der ausgestoßene Qualm besteht zu 98 Prozent aus Wasserstoff, ist geruchsneutral oder aromatisiert.

Die Inhaltsstoffe, die in den E-Zigaretten verdampft werden, befinden sich im sogenannten Liquid, welches in den Tank der E-Zigarette nachgefüllt wird. Das Liquid besteht aus Propylenglykol, Glycerin, Lebensmittelaromen und Wasser. Das Propylenglykol ist besser bekannt als Lebensmittelzusatzstoff E1520 und fungiert bei der E-Zigarette als Trägerflüssigkeit. Das Liquid ist in fertigen Kartuschen zum direkten Tausch oder in größeren Mengen zum Nachfüllen der Tanks erhältlich. Die meisten Liquide der E-Zigaretten enthalten auch Nikotin in unterschiedlichen Stärken. Grundsätzlich ist der Anteil, aber so gering, dass er nicht zur Sucht- oder gesundheitsschädlichen Beeinträchtigungen führt.

Gerade für Sportler, die ihre Atemwege und den Blutkreis nicht negativ beeinflussen möchten, ist die E-Zigarette ein willkommenes Genussmittel.

Die Einstufung der E-Zigarette ist auf dem europäischen Markt noch immer umstritten. In den wenigsten Ländern gibt es klare Regelungen. Gerichte haben sich bisher bei der Bewertung der E-Zigarette fast komplett herausgehalten. In einigen Ländern, wie Österreich beispielsweise, werden die Liquide als Arzneimittel und die eigentlich E-Zigarette als medizinisches Produkt eingestuft. Beim Verkauf müssen daher die arzneirechtlichen Vorschriften beachtet werden. In den meisten Ländern Europas sind die E-Zigaretten und das damit einhergehende Zubehör jedoch frei erhältlich. In der Schweiz wird die E-Zigarette weder als Tabak- noch entsprechendes Ersatzprodukt eingestuft. Die Liquide sind dort auch von der Tabaksteuer befreit worden. Eigentlich logisch, da die E-Zigaretten keinerlei Tabak enthalten.