Die Korrekturen und der kostenlose DLC für Cyberpunk 2077 wurden bis 2022 verschoben.

Erwarten Sie keine weiteren Updates oder neue Inhalte bis irgendwann im nächsten Jahr.

Ein Update der Entwicklungs-Roadmap von Cyberpunk 2077 hat ergeben, dass alle „Updates, Verbesserungen und kostenlosen DLCs“ für Cyberpunk 2077 nun auf 2022 verschoben wurden. Zuvor sollten die Korrekturen und neuen Inhalte noch vor Ende 2021 erscheinen.

Genaue Gründe für diese Änderung wurden nicht genannt, aber sie folgt auf einen Tweet von CD Projekt von letzter Woche, in dem es hieß, dass geplante Next-Gen-Updates für Cyberpunk 2077 und The Witcher 3: Wild Hunt, die vor Ende des Jahres erscheinen sollten, ebenfalls auf 2022 verschoben wurden.

Das letzte Cyberpunk-Update kam im September und brachte nasse Straßen zurück; das viel größere Update 1.3 im August enthielt die erste Ladung kostenloser Inhalte, aber sein winziger Umfang machte keinen sehr guten Eindruck.

Das Spiel auf die PlayStation 5 und die Xbox Series S/X zu bringen, hat für das Studio zweifellos Priorität, da es dort mehr Einnahmen generieren wird: Als Cyberpunk 2077 Anfang des Jahres in den PlayStation Store zurückkehrte, stiegen die Verkaufszahlen beträchtlich an, obwohl auf der Store-Seite eine Warnung ausgegeben wurde (die immer noch vorhanden ist), dass es bei diesem Spiel zu Leistungsproblemen kommt. Fehlerbehebungen und kostenlose Inhalte hingegen werden sich nicht so stark auf das Endergebnis auswirken.